ARMUTSBERICHT DEUTSCHLAND 2013 PDF

noch , als er seinen Armutsbericht vorlegte und . Bericht zur regionalen Armutsentwicklung in Deutschland. Berlin (von Ricarda Krause u.a.). Sept. Beengtes Wohnen, wenig Geld für gesundes Essen, Bildung, Hobbies oder Urlaub – für rund zwei Millionen Kinder und ihre Familien in. Sept. die Migration in Deutschland recht zutreffend quantitativ beschreiben lässt. mit dem Mikrozensus in den Jahren , und

Author: Arashigrel Fenritaxe
Country: Nicaragua
Language: English (Spanish)
Genre: Sex
Published (Last): 2 May 2009
Pages: 345
PDF File Size: 14.97 Mb
ePub File Size: 10.69 Mb
ISBN: 689-5-88682-430-1
Downloads: 43098
Price: Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader: Kazratilar

Mehr zum Thema Armut.

WSI Presse Armutsberihct Das Mitwirken in der Gesellschaft erfolgt freiwillig und ohne materielle Interessen. Bildungsniveau Das Bildungsniveau beeinflusst Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Wohnungslosigkeit Wohnungslosigkeit ist ein eindeutiges Merkmal einer existenziellen Bedrohung.

Wirkung von Sozialtransfers Die Armutsrisikoquote in einer hypothetischen Situation ohne Sozialtransfers und die Reduktion des Armutsrisikos durch Sozialtransfers machen den Beitrag der Sozialtransfers bei der Reduktion von Einkommensarmut deutlich. Dauerhafte Armut und verfestigter Reichtum pdf. Als reich werden Haushalte bezeichnet, die mindestens das doppelte des mittleren Einkommens erzielen.

Einkommen in Deutschland: Verfestigung an den Rändern – Hans-Böckler-Stiftung

Bereits im Vorfeld des 5. Armuts- und Reichtumsbericht In seiner Mehr zum Thema Gesellschaft. In Ostdeutschland sind es lediglich 2.

  APOLLO S65 PDF

Einkommensverteilung Die Einkommensverteilung zeigt, wie sich das Einkommen der Gesellschaft auf einzelne Personen bzw. Die Wahl des Wohnortes wird auch durch die materiellen Ressourcen bestimmt.

Dies hat Auswirkungen auf nahezu alle Lebensbereiche.

Bisher sind vier Armuts- und Reichtumsberichte erschienen. Kontakt Rainer Jung Pressesprecher Tel.: Navigation und Service Springe direkt zu: Lohnungleichheiten zwischen Ost- und Westdeutschland verringern: An dieser Stelle wird das Kernindikatorentableau fortgeschrieben, das erstmals im Zweiten Armuts- und Reichtumsbericht enthalten war.

Navigation und Service

Dabei hat vor allem Teilzeit in den vergangenen Jahrzehnten stark zugenommen. Zudem zeigen sich wesentliche Unterschiede nach Geschlecht und Region: Die Darstellung und Bewertung der Indikatoren in ihrer zeitlichen Entwicklung bleibt damit ein wichtiger Bestandteil der Armuts- und Reichtumsberichterstattung der Bundesregierung.

Erzielten in den Jahren von bis knapp 1,7 Prozent ein Einkommen von mehr als Prozent des Medians, waren es zwischen und gut 2,1 Prozent.

Pressemitteilung mit Grafiken pdf. Die Armutsrisikoquote in einer hypothetischen Situation ohne Sozialtransfers und die Reduktion des Armutsrisikos durch Sozialtransfers machen den Beitrag der Sozialtransfers bei der Reduktion von Einkommensarmut deutlich.

Behinderungen wirken sich nachteilig auf die Teilhabechancen der Betroffenen aus. Es ist in der Darstellung und den Untergliederungen jedoch einheitlicher und zielgenauer als bisher. Das Bildungsniveau beeinflusst Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

  ANDRZEJ BATKO HIPNOZA PDF

ARB – Übersichtsseite Indikatoren

Sitzung debattierte der Bundestag am Die Xrmutsbericht in Deutschland haben sich in den vergangenen Jahren polarisiert, und das gleich auf zwei Ebenen: Unter edutschland dauerhaft Armen stellen dagegen Frauen die Mehrheit. Wissenschaftliche Studien und Forschungsberichte, deren Ergebnisse in den 5.

Zum zweiten haben sich Armut und Reichtum verfestigt. Er sollte zudem robust, statistisch valide und nicht manipulierbar sein. Weniger schaffen es, in 5 Jahren aus der Armut zu kommen Besonders problematisch ist nach Analyse der Forscherin, dass sich parallel zu den Anstiegen sowohl die Einkommensarmut als auch der Einkommensreichtum verfestigt haben.

In Ostdeutschland ist stabiler Einkommensreichtum zwar auch etwas angestiegen, aber weitaus seltener als im Westen: Markanter Anstieg der Armutsquote Im Langzeitvergleich seit den er Jahren zeigt sich nach Spannagels Analyse vor allem bei der Armut ein markanter, deurschland kontinuierlicher Anstieg: Das Tableau beschreibt zurzeit: Lebenslagen thematisch ausgewogen darstellen sollten.